SEE MILADA – CHABAŘOVICE

Der See wurde in einer Grube eines ehemaligen Braunkohlebergwerks angelegt. Es befindet sich in der Nähe von Ústí nad Labem. Es wurde 2001 aus dem nahe gelegenen Stausee Kateřina begossen und dauerte bis 2010.

SEE MILADA – CHABAŘOVICE

Milada gehört zu den größten Seen in der Tschechischen Republik und seine Fläche beträgt 252 ha. Das Wasser im See ist sehr sauber und die Transparenz erreicht bis zu elf Meter, wodurch verschiedene Fischarten sich hier festsetzen. Rund um den See finden wir viele interessante und geschützte Tiere und Pflanzen.

Der See dient vor allem zu Erholungs- und Sportzwecken:

Lauf

Touristik

Schwimmen und Wassersport wie Paddleboard, Kanufahren

Radfahren oder Inlineschlittschuhe (Die Inlinebahn – die Asphaltstraße – führt um die Hälfte des Sees und baut immer noch weiter)

Im Jahre 2006 wurde hier der Radweg Nr. 3009, die durch das Gebiet der äußeren Ausschüttung des Steinbruchs führt, mit Verbindungen nach Habří und Řehlovice. In den Sommermonaten können auch mehrere Wassersportarten betrieben werden.

 

Dienstleistungen:  In der Sommersaison finden Sie am Milada-See mehrere Imbissstände und Paddleboard-Verleihe.

Galerie

Karte