DĚČÍN (TETSCHEN)

Die Stadt Děčín ist die am niedrigsten gelegene Stadt auf der Elbe und liegt an der Grenze zwischen dem Böhmischen Mittelgebirge und der Böhmischen Schweiz.

DĚČÍN (TETSCHEN)

Aus touristischer Sicht bietet die Stadt viele interessante Orte. Die Dominante der Stadt ist ein lokales Schloss mit einem schönen Garten. Ein weiterer touristischer Ort ist die Pastýřská stěna (Hirtenwand), auf der sich auch der Zoo und Aussichtsort mit Restaurant befindet. An der Hirtenwand befindet sich außerdem die Via ferrata, die dadurch einzigartig ist, dass man sie fast im Zentrum der Stadt findet. Děčín ist ein bedeutender Hafen und der Fluss Elbe hat hier eine unersetzliche Rolle. Besucher können touristische Bootslinien nutzen oder Ausrüstung für individuelle Wassersportarten wie Paddleboards oder Rafts mieten. Durch die Stadt führt auch die beliebte Radfernroute Elberadweg.

 

Auch die Umgebung der Stadt Děčín bietet viele touristische Attraktionen. Im Böhmischen Mittelgebirge sind es z.B. Vrabinec oder die Aussichtstürme Sokolí vrch und Velký Chlum. In der Böhmischen Schweiz ist es dann der Nationalpark mit dem Pravčická-Tor und den beliebten Schluchten oder Děčínský Sněžník.

Karte