BURG HÁZMBURK (HASENBURG)

Wenn Milešovka als Königin des Böhmischen Mittelgebirges angesehen wird, muss natürlich Házmburk als König angesehen werden.

BURG HÁZMBURK (HASENBURG)

Die Ruine der gotischen Burg auf dem weithin sichtbaren Basaltberg oberhalb der Gemeinde Klapý, 3,5 km SZ von der Stadt Libochovice entfernt, ist die Dominante der Landschaft des Böhmischen Mittelgebirges. Die Burg war vom 14. bis zum 16. Jahrhundert der Sitz der Familie Zajíc. Der Gipfel der Burg liegt in einer Höhe von 418 m ü M. Die untere Burg wird von einem mächtigen ovalen Schwarzen Turm aus dunklem Basalt dominiert, 25 m hoch. Diese erreicht eine Breite von 9 m im Durchmesser und hat 2 m dicke Wände. Der um einen Meter höhere Weiße Turm mit Zinnen, die der Oberburg dominiert, ist aus hellem Sandsteingestein und zugänglich. Wenn Sie sich auf die Burg begeben, gehen Sie sicher auf den Turm hinaus, denn von seinem Gipfel aus bietet sich Ihnen nicht nur ein wunderbarer Ausblick auf die Stadt Libochovice, sondern auch auf die ganze untere Schwächte und die Burg in der Ferne mit dem sagenhaften Berg Říp und auch auf das atemberaubende Panorama des Böhmischen Mittelgebirges. Bei guter Sichtbarkeit sehen Sie in der Ferne im Nordosten den Sender von Ještěd, und wenn er noch besser zu sehen ist, sehen Sie hinter Ještěd auch das Riesengebirge. Zur Burg Házmburk kann man sich von drei Seiten begeben – von Libochovice, von Slatina und von der Gemeinde Klapý.

 

Weitere Informationen über die Burg Házmburk finden Sie in der Sektion Zlatá stezka zemí hradů.

Galerie

Karte